HOCHTIEF Aktiengesellschaft: Ermächtigung zum Erwerb und zur Verwendung eigener Aktien auch unter Ausschluss des Bezugsrechts

von Legite

Artikel

Name Bereich Information V.-Datum Relevanz
HOCHTIEF Aktiengesellschaft
Essen
Gesellschaftsbekanntmachungen Ermächtigung zum Erwerb und zur Verwendung eigener Aktien auch unter Ausschluss des Bezugsrechts 07.05.2020

HOCHTIEF Aktiengesellschaft

Essen

– Wertpapierkennnummer 607000 –
– ISIN DE0006070006 –

Mitteilung gemäß § 49 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 WpHG
Ermächtigung zum Erwerb und zur Verwendung eigener Aktien auch unter Ausschluss des Bezugsrechts

Die Hauptversammlung der HOCHTIEF Aktiengesellschaft hat am 28. April 2020 beschlossen, die Gesellschaft gemäß § 71 Abs. 1 Nr. 8 AktG für die Zeit bis zum 27. April 2025 zum Erwerb eigener Aktien in Höhe von bis zu 10% des Grundkapitals auch unter Ausschluss eines Andienungsrechts sowie auch unter Einsatz von Derivaten zu ermächtigen, und zwar nach Maßgabe der näheren Bestimmungen der am 6. April 2020 im elektronischen Bundesanzeiger veröffentlichten Beschlussvorschläge von Vorstand und Aufsichtsrat zu den Tagesordnungspunkten 7 und 8 der Hauptversammlung der HOCHTIEF Aktiengesellschaft.

Die aufgrund dieser Beschlüsse erworbenen Aktien können unter anderem (in bestimmten, in der Ermächtigung näher bezeichneten Fällen) auch unter Ausschluss des gesetzlichen Bezugsrechts der Aktionäre verwendet oder – ohne weiteren Hauptversammlungsbeschluss – eingezogen werden.

Die von der Hauptversammlung am 11. Mai 2016 erteilte Ermächtigung zum Erwerb eigener Aktien wurde für die Zeit ab dem Wirksamwerden der Ermächtigung vom 28. April 2020 aufgehoben.

Der vollständige Wortlaut der Beschlüsse der Hauptversammlung ergibt sich aus der im elektronischen Bundesanzeiger am 6. April 2020 veröffentlichten Tagesordnung der ordentlichen Hauptversammlung der HOCHTIEF Aktiengesellschaft.

 

Essen, im Mai 2020

HOCHTIEF Aktiengesellschaft

Der Vorstand

Werbung

Aktienkurse

Werbung

Devisenkurse