BNP PARIBAS FUNDS: Verschmelzung Brazil Equity – I – CAP …

von Legite

Artikel

Brazil Equity – I – CAP; Latin America Equity – Classic EUR – CAP; Latin America Equity – Classic – DIS; Latin America Equity – Privilege – CAP; Latin America Equity – I – CAP;Brazil Equity – Privilege – CAP; Latin America Equity – Classic – CAP; Brazil Equity – Classic – DIS; Brazil Equity – Classic EUR – CAP; Brazil Equity – Classic – CAP (LU0265342161; LU0283417250; LU0075933175; LU0111453535; LU0102008223; LU0265313147; LU0075933415; LU0265267285; LU0281906387; LU0265266980)

 

BNP Paribas Funds
SICAV luxemburgischen Rechts – Kategorie OGAW

Eingetragener Sitz: 10, rue Edward Steichen, L-2540 Luxemburg

Handelsregister Luxemburg Nr. B 33363

USt.-Nr. LU22943885
(die „ Gesellschaft “)

Mitteilung an die Anteilinhaber des „BNP Paribas Funds Latin America Equity“ und des „BNP Paribas Funds Brazil Equity“ – Zusammenlegung

 

Luxemburg, 9. April 2024

 

Sehr geehrte Anteilinhaberinnen, sehr geehrte Anteilinhaber,

hiermit informieren wir Sie darüber, dass der Verwaltungsrat der Gesellschaft auf Grundlage von Artikel 34 der Gesellschaftssatzung beschlossen hat, die folgenden Teilfonds zusammenzulegen (die „Zusammenlegung“), wie nachfolgend näher beschrieben:

BNP Paribas Funds
Eingebrachter Teilfonds
BNP Paribas Funds
Aufnehmender Teilfonds
Datum des Inkrafttretens der Zusammenlegung* Letzter Handelstag* Erster NIW-
Bewertungstag*
Erster NIW-
Berechnungstag*
Latin America Equity Brazil Equity 7. Juni 2024 31. Mai 2024 7. Juni 2024 10. Juni 2024

* Termine:

Datum des Inkrafttretens der Zusammenlegung – der Tag, an dem die Zusammenlegung wirksam und rechtskräftig wird.

Letzter Handelstag – letzter Tag, an dem Zeichnungen, Rücknahmen und Umtauschaufträge für den eingebrachten Teilfonds bis zum Annahmeschluss angenommen werden.
Nach diesem Termin eingehende Aufträge für den eingebrachten Teilfonds werden abgelehnt.
Die Anteilinhaber des eingebrachten und des aufnehmenden Teilfonds, die mit der Zusammenlegung nicht einverstanden sind, können bis zu diesem Tag die gebührenfreie Rücknahme ihrer Anteile beantragen (siehe Punkt 7).

Bewertungstag für den ersten NIW – Datum der Bewertung der zugrunde liegenden Vermögenswerte für die Berechnung des ersten Nettoinventarwerts („NIW“) nach der Zusammenlegung.

Erster NIW-Berechnungstag – Datum, an dem der erste NIW nach der Zusammenlegung (mit den zusammengelegten Portfolios) berechnet wird.

Die Anteilskategorien werden wie folgt zusammengelegt:

ISIN-Code BNP Paribas Funds
Eingebrachter Teilfonds
Anteilskategorie Referenz-
währung
BNP Paribas Funds
Aufnehmender Teilfonds
Anteilskategorie Referenz-
währung
ISIN-Code
LU0075933415 Latin America Equity Classic – CAP USD Brazil Equity Classic – CAP USD LU0265266980
LU0075933175 Classic – DIS USD Classic – DIS USD LU0265267285
LU0283417250 Classic EUR – CAP EUR Classic EUR – CAP EUR LU0281906387
LU0102008223 I – CAP* USD I – CAP USD LU0265342161
LU0111453535 Privilege – CAP* USD Privilege – CAP USD LU0265313147

* Die Anteilinhaber des eingebrachten Teilfonds, die weniger als drei Anteile an der eingebrachten Anteilsklasse halten, werden nach der Zusammenlegung aufgrund des anzuwendenden Umtauschverhältnisses, das wie unter Punkt 4) beschrieben berechnet wird, kein Stimmrecht am aufnehmenden Teilfonds haben, da sie weniger als einen neuen Anteil erhalten.

1)

Hintergrund und Begründung der Zusammenlegung

In den letzten Jahren war die Wertentwicklung des eingebrachten Teilfonds enttäuschend und der eingebrachte Teilfonds musste erhebliche Abflüsse verzeichnen.

Die Zusammenlegung zielt darauf ab, den Anteilinhabern des eingebrachten Teilfonds durch die Zusammenlegung mit dem aufnehmenden Teilfonds, der ein umfassendes Engagement in der dominierenden Wirtschaft und im Aktienmarkt der Region hat, eine alternative Lösung anzubieten.

Warnung:

In der Vergangenheit erzielte Ergebnisse stellen keinen Indikator und keine Garantie für zukünftige Ergebnisse dar.

Ein Erreichen dieses Ziels kann nicht garantiert werden.

2)

Auswirkungen der Zusammenlegung auf die Anteilinhaber des eingebrachten Teilfonds

Bitte beachten Sie die folgenden Auswirkungen der Zusammenlegung

Die Anteilinhaber des eingebrachten Teilfonds, die von ihrem unten in Punkt 7) erläuterten Rücknahmerecht in Bezug auf die Anteile keinen Gebrauch machen, werden zu Anteilinhabern des aufnehmenden Teilfonds.

Der eingebrachte Teilfonds wird ohne Liquidation aufgelöst, indem alle seine Vermögenswerte und Verbindlichkeiten in den aufnehmenden Teilfonds übertragen werden.

Der eingebrachte Teilfonds wird ab dem Datum des Inkrafttretens der Zusammenlegung nicht mehr existieren.

Die Zusammenlegung wird in Form von Wertpapieren durchgeführt. Da das Anlageuniversum des eingebrachten Teilfonds breiter als das des aufnehmenden Teilfonds ist, wird das Portfolio des eingebrachten Teilfonds innerhalb von 5 Geschäftstagen vor der Zusammenlegung neu gewichtet, und gegebenenfalls werden Wertpapiere und Barmittel in den aufnehmenden Teilfonds übertragen.

Wie bei allen Zusammenlegungen besteht auch bei dieser Transaktion das Risiko einer Verwässerung der Wertentwicklung für die Anteilinhaber des eingebrachten Teilfonds.

Erste Anträge der Anteilinhaber des eingebrachten Teilfonds werden im aufnehmenden Teilfonds am 7. Juni 2024 nach 12:00 Uhr MEZ für Non-STP-Anträge und um 16:00 Uhr MEZ für STP-Anträge angenommen und zu dem am 11. Juni 2024 berechneten NIW vom 10. Juni 2024 bearbeitet, sofern die neuen Positionen vom Finanzintermediär berücksichtigt wurden.

Die Höhe der Verwaltungskosten und sonstigen Verwaltungs- und Betriebskosten (die „OOC“) aller Anteilskategorien des aufnehmenden Teilfonds und des eingebrachten Teilfonds sind gleich.

3)

Auswirkungen der Zusammenlegung auf die Anteilinhaber des aufnehmenden Teilfonds

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise:

Die Zusammenlegung hat keine Auswirkungen auf die Anteilinhaber des aufnehmenden Teilfonds.

4)

Organisation des Umtauschs von Anteilen

Anteilinhaber des eingebrachten Teilfonds erhalten neue Anteile des aufnehmenden Teilfonds, deren Anzahl berechnet wird, indem die Anzahl der in der jeweiligen Anteilskategorie des eingebrachten Teilfonds gehaltenen Anteile mit dem Umtauschverhältnis multipliziert wird.

Die Umtauschverhältnisse werden am Freitag, 7. Juni 2024, berechnet, indem basierend auf der am Donnerstag, 6. Juni 2024, festgelegten Bewertung der zugrunde liegenden Vermögenswerte der NIW je Anteil der Anteilskategorien des eingebrachten Teilfonds durch den NIW je Anteil der entsprechenden Anteilskategorie des aufnehmenden Teilfonds geteilt wird.

Die Kriterien, die zur Berechnung des Umtauschverhältnisses zur Bewertung der Vermögenswerte und gegebenenfalls der Verbindlichkeiten herangezogen werden, sind dieselben, die im Kapitel „Nettoinventarwert“ in Teil I des Prospekts der Gesellschaft beschrieben sind.

Für die Berechnung des Umtauschverhältnisses wird der NIW der Anteilsklasse I – CAP des aufnehmenden Teilfonds auf 100 USD festgelegt.

Für den Bruchteil an Anteilen des aufnehmenden Teilfonds, der über die dritte Dezimalstelle hinausgeht, wird kein Barausgleich geleistet.

5)

Wesentliche Unterschiede zwischen dem eingebrachten und dem aufnehmenden Teilfonds

Zwischen dem eingebrachten und dem aufnehmenden Teilfonds bestehen folgende Unterschiede:

Merkmale Latin America Equity
Eingebrachter Teilfonds
Brazil Equity
Aufnehmender Teilfonds
Anlageziel Den Wert des Fondsvermögens mittelfristig steigern, vornehmlich durch Anlagen in lateinamerikanische Aktien. Den Wert des Fondsvermögens mittelfristig steigern, vornehmlich durch Anlagen in brasilianische Aktien.
Anlagepolitik Dieser Teilfonds strebt an, seine Vermögenswerte in lateinamerikanische Aktien und/​oder aktienähnliche Wertpapiere zu investieren, und wird jederzeit mindestens 75 % seiner Vermögenswerte in Aktien und/​oder aktienähnliche Wertpapiere investieren, die von Unternehmen ausgegeben werden, die ihren Sitz oder einen wesentlichen Teil ihrer Geschäftstätigkeit in Lateinamerika (alle amerikanischen Länder außer den USA und Kanada) haben, und indem er die besten Marktopportunitäten unter den repräsentativsten Werten in diesem Markt auswählt.
Ergänzend dazu kann der Teilfonds höchstens 25 % seines Vermögens in andere übertragbare Wertpapiere und Geldmarktinstrumente investieren und bis zu 10 % der Vermögenswerte können in OGAW oder OGA angelegt werden.
Der Teilfonds wird aktiv mit dem Index „MSCI EM Latin America 10/​40 (NR)“ als Referenzindex verwaltet*. Aufgrund des aktiven Ansatzes des Anlageverwalters besteht das Performanceziel des Teilfonds darin, den Referenzindex zu übertreffen.
* mit „MSCI Limited“ als Referenzindex-Administrator. Seit 1. Januar 2021 wird „MSCI Limited“ in Bezug auf die Europäische Union als britischer „Drittstaat“-Administrator angesehen und nicht mehr im Referenzwert-Register geführt. Die Verwendung der Nicht-EU-Referenzwerte ist in der EU während der Übergangszeit der Verordnung 2016/​1011 zulässig, die bis zum 31. Dezember 2025 verlängert wurde. Während dieser Zeit kann „MSCI Limited“ entweder britische „Gleichwertigkeit“ durch die Europäische Union oder „Übernahme“ bzw. „Anerkennung“ gemäß Verordnung 2016/​1011 gewährt werden.
Die Anlagephilosophie basiert auf einem langfristigen Bottom-up-Ansatz unter Berücksichtigung der Finanzstruktur von Unternehmen mit überlegenem Gewinnwachstum und solider Rentabilität, der Qualität der Unternehmensleitung, nachhaltigem Wachstum und anderen Faktoren. Der Auswahlansatz basiert auf der Bewertung kritischer Faktoren wie Bewertungsmultiplikatoren, Gewinnwachstum und Cashflow-Generierung. Außerdem wird ein Top-Down-Overlay-Ansatz angewandt, um Unternehmen zu identifizieren, die in Sektoren/​Ländern mit starken langfristigen makroökonomischen Fundamentaldaten tätig sind. Überall im lateinamerikanischen Anlageuniversum werden, sowohl innerhalb als auch außerhalb des Index, Möglichkeiten gesucht und es gelten dabei, abgesehen von der Liquidität, keine besonderen Einschränkungen.
Wenn jedoch die Umstände an bestimmten Märkten dies rechtfertigen, um die Gesamtliquidität des Teilfonds zu erhalten, wird sich der Anlageverwalter auf die am besten handelbaren Aktien konzentrieren. Die Zusammensetzung des Portfolios könnte näher an die des Referenzindexes herankommen. Solche Umstände hängen mit Marktleistungsschwächen in den Schwellenländern zusammen, wie Liquiditätsprobleme und starke Devisenabwertungen während global instabiler Zeiten, irrationale spekulative Angriffe auf Schwellenmärkte sowie Wahlperioden, in denen die Preise hauptsächlich durch politische Nachrichten anstatt durch Fundamentaldaten bestimmt werden.
Der Teilfonds kann zusätzliche liquide Mittel innerhalb der Grenzen und Bedingungen halten, die in Teil I, Anhang 1 – Zulässige Vermögenswerte, Punkt 7, beschrieben sind.
Dieser Teilfonds investiert zu jeder Zeit mindestens 75 % seines Vermögens in Aktien und/​oder aktienähnliche Wertpapiere von Unternehmen, die ihren eingetragenen Sitz in Brasilien haben oder dort einen wesentlichen Teil ihrer Geschäftstätigkeit ausüben.
Der verbleibende Anteil, d. h. maximal 25 % des Fondsvermögens, kann in beliebige sonstige übertragbare Wertpapiere, Geldmarktinstrumente sowie, mit einer Begrenzung auf 15 % des Vermögens, in Schuldverschreibungen jeder Art und, mit einer Begrenzung auf 10 % des Vermögens, in OGAWs oder OGAs investiert werden.
Der Teilfonds kann zusätzliche liquide Mittel innerhalb der Grenzen und Bedingungen halten, die in Teil I, Anhang 1 – Zulässige Vermögenswerte, Punkt 7, beschrieben sind.
Referenzwährung USD USD
Nachhaltige Anlagepolitik Der Anlageverwalter wendet die nachhaltige Anlagepolitik von BNP PARIBAS ASSET MANAGEMENT an, die Umwelt-, Sozial- und Governance-Kriterien (ESG-Kriterien) beim Anlageprozess des Teilfonds berücksichtigt, wie in Teil I dargelegt.
Der Teilfonds berücksichtigt den Mindestumfang der nicht-finanziellen Analyse, wie in Teil I dargelegt.
Der durchschnittliche ESG-Score des Teilfonds-Portfolios ist höher als der seines Anlageuniversums.
Der Anlageverwalter wendet die nachhaltige Anlagepolitik von BNP PARIBAS ASSET MANAGEMENT an, die Umwelt-, Sozial- und Governance-Kriterien (ESG-Kriterien) beim Anlageprozess des Teilfonds berücksichtigt, wie in Teil I dargelegt.
Der Teilfonds berücksichtigt den Mindestumfang der nicht-finanziellen Analyse, wie in Teil I dargelegt.
Der durchschnittliche ESG-Score des Teilfonds-Portfolios ist höher als der seines Anlageuniversums.
Klassifizierung gemäß SFDR* Artikel 8 Artikel 8
Mindestanteil an nachhaltigen Investitionen im Sinne der SFDR 31 % 23 %
Derivate und Wertpapierfinanzierun
gsgeschäfte
Für ein effizientes Portfoliomanagement und zur Absicherung können Kern-Finanzderivate eingesetzt werden, wie in den Punkten 2 und 3 des Anhangs 2 von Teil I beschrieben. Für ein effizientes Portfoliomanagement und zur Absicherung können Kern-Finanzderivate eingesetzt werden, wie in den Punkten 2 und 3 des Anhangs 2 von Teil I beschrieben.
Risikomanagementpr
ozess
Commitment Commitment
Risikoindikator 5 6
Spezifisches Risikoprofil Spezifische Marktrisiken: Spezifische Marktrisiken:

Konzentrationsrisiko

Risiko von Schwellenmärkten

Anlagerisiko bezüglich außerfinanzieller Kriterien

Aktienrisiko

Risiken in Verbindung mit Anlagen in einzelnen Ländern

Konzentrationsrisiko

Risiko von Schwellenmärkten

Anlagerisiko bezüglich außerfinanzieller Kriterien

Aktienrisiko

Risiken in Verbindung mit Anlagen in einzelnen Ländern

Eine Übersicht über die allgemeinen Risiken finden Sie in Anhang 3 von Teil I des Prospekts. Eine Übersicht über die allgemeinen Risiken finden Sie in Anhang 3 von Teil I des Prospekts.
Anlegertypprofil Dieser Teilfonds ist geeignet für Anleger, die: Dieser Teilfonds ist geeignet für Anleger, die:

eine Diversifizierung ihrer Anlagen in Aktien anstreben;

bereit sind, ein höheres Marktrisiko hinzunehmen, um potenziell höhere langfristige Renditen zu erzielen

erhebliche vorübergehende Verluste hinnehmen können

Volatilität tolerieren können

einen Anlagehorizont von 6 Jahren haben.

ein bestehendes diversifiziertes Portfolio um eine Anlage eines einzelnen Landes erweitern möchten;

bereit sind, ein höheres Marktrisiko hinzunehmen, um potenziell höhere langfristige Renditen zu erzielen;

erhebliche vorübergehende Verluste hinnehmen können;

Volatilität tolerieren können;

einen Anlagehorizont von 6 Jahren haben.

Zusammenfassung der Unterschiede in Bezug auf: Beide Teilfonds investieren in Aktien und folgen dabei einer ähnlichen Anlagestrategie und Anlagephilosophie. Allerdings ist das Anlageuniversum des eingebrachten Teilfonds breiter als das des aufnehmenden Teilfonds, da der eingebrachte Teilfonds in Aktien von Unternehmen mit Sitz in Lateinamerika investieren kann, während der aufnehmende Teilfonds nur in Aktien von Unternehmen mit Sitz in Brasilien investieren darf.
Anlagepolitik
Anlagestrategie
Anlageallokation
OOC:

„Classic“

„Privilege“

„I“

2,23 %

1,23 %

1,11 %

2,23 %

1,23 %

1,11 %

Performancegebühr nicht zutreffend nicht zutreffend
NIW-Zyklus

Zentralisierung der Aufträge

Bewertungstag

Berechnung des NIW

Ausführungstag für Anträge

T

T

T+1

T+3

T

T

T+1

T+3

Bewertungstag Für jeden Wochentag, an dem die Banken in Luxemburg für Geschäfte geöffnet sind (ein „Bewertungstag“), gibt es einen entsprechenden NIW, der auf denselben Tag datiert ist, es sei denn, mindestens 50 % der Vermögenswerte des Teilfonds sind an einer geschlossenen Börse gelistet. Für jeden Tag der Woche, an dem die Banken in Luxemburg für Geschäfte geöffnet sind (ein „Bewertungstag“), gibt es einen entsprechenden NIW, der auf diesen Bewertungstag datiert ist, es sein denn, die Börse in Sao Paulo ist geschlossen.

* SFDR steht für „Sustainable Finance Disclosure Regulation“ (Verordnung über nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungspflichten im Finanzdienstleistungssektor) und bezeichnet die Verordnung (EU) 2019/​2088 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. November 2019. Weitere Informationen über diese Verordnung und die Kategorisierung finden Sie im Prospekt der Gesellschaft.

6)

Steuerliche Konsequenzen

Diese Zusammenlegung wird für Sie keine steuerlichen Auswirkungen in Luxemburg haben.

In Übereinstimmung mit der europäischen Richtlinie 2011/​16 werden die Luxemburger Behörden den Steuerbehörden im Wohnsitzland der Anteilinhaber des eingebrachten Teilfonds die Gesamtbruttoerlöse aus dem Umtausch von Anteilen im Rahmen der Anwendung dieser Zusammenlegung melden.

Wir empfehlen Ihnen, sich an Ihren örtlichen Steuerberater bzw. Ihre örtliche Steuerbehörde zu wenden, um eine weitere Steuerberatung oder Informationen zu möglichen steuerlichen Folgen in Zusammenhang mit der Zusammenlegung zu erhalten.

7)

Recht auf Rückgabe der Anteile

Anteilinhaber des eingebrachten und des aufnehmenden Teilfonds, die mit der Zusammenlegung nicht einverstanden sind, können bis zum Annahmeschluss die gebührenfreie Rücknahme ihrer Anteile beantragen. Die entsprechenden Termine sind in der Spalte „Letzter Handelstag“ in der ersten Tabelle oben aufgeführt.

Anteilinhabern, deren Anteile von einer Clearingstelle gehalten werden, wird empfohlen, sich nach den spezifischen Bedingungen zu erkundigen, die für Zeichnungen, Rücknahmen und Umtausch durch diesen Vermittler gelten.

8)

Weitere Informationen

Die Kosten und Aufwendungen der Zusammenlegung werden von BNP PARIBAS ASSET MANAGEMENT Luxembourg, der Verwaltungsgesellschaft des Fonds (die „Verwaltungsgesellschaft“), getragen, mit Ausnahme von Bank- und transaktionsbezogenen Kosten (einschließlich Steuern und Stempelgebühren), die dem eingebrachten Teilfonds in Rechnung gestellt werden können, sofern sie nicht wesentlich sind.

Die Zusammenlegungsvorgänge werden von PricewaterhouseCoopers, Société Coopérative, dem Abschlussprüfer der Gesellschaft, validiert.

Das Zusammenlegungsverhältnis wird auf der Website https:/​/​www.bnpparibas-am.com/​en/​ verfügbar sein, sobald es bekannt ist.

Der Jahres- und Halbjahresbericht und die Rechtsdokumente der Gesellschaft, die Basisinformationsblätter für den eingebrachten und den aufnehmenden Teilfonds und die Berichte der Depotbank und des Abschlussprüfers bezüglich dieses Vorgangs sind bei der Verwaltungsgesellschaft erhältlich. Die Basisinformationsblätter des aufnehmenden Teilfonds sind auf der Website www.bnpparibas-am.com erhältlich und Anteilinhaber werden darum gebeten, sich mit diesen vertraut zu machen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice: (+ 352 26 46 31 21 /​AMLU.ClientService@bnpparibas.com).

Erläuterungen zu Begriffen oder Ausdrücken, die in dieser Mitteilung nicht definiert werden, finden Sie im Prospekt der Gesellschaft.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Der Verwaltungsrat

Werbung

Aktienkurse

Werbung

Devisenkurse